Uncategorized

Tintenschwarzes Leben, bin ich denn blind?

Das ist die Strafe, es war als die brave Lektion Leere verschrien, verstoßen wurde, der große Frieden kam nicht mehr in Frage, o großer Frieden, habe die Ehre, habe die Würde wieder, nie – der , nie-der! in der Tinte werde ich Fisch, unter den Tisch trink‘ ich mit Tinte: eigentlich dich und – mich.

Fisch, es ist eine Finte, sie bestimmen von oben von hinten, wie unser Leben aussieht! Wir lesen das Tintenherz lebendig. Hörst Du, es ist unser Herz, das die Tinte begehrt! Ich erkenne mich nicht im gutbezahlten Werk, Cornelia, Funke Leben! Wir vertrauen dem alten, Privaten so leicht. – Unser Herz, das die Tinte begehrt. Beschwer‘ Dich, daß Du beschwert bist! Schwerter den Kindern nicht geben, die alten Waffen nicht vergessen, welche auch auf uns zielen. Meine Depression ist alt, alt, da gab es noch Uhren am Handgelenk, nicht nur die Handys, die mich betouchen, die mich abrufen, abziehen von mir.

Ich will keinen Internetzugang!
ich will keinen Internetzugang,
ich bin kein Internetzugang!

Finde es nicht, finde es nicht gut, stillzuhalten, wo ihr mich überwältigt, überwältigende Gefühle, zwischen den Stühlen setze ich mich auf, ja, setze auf den stabilen.

Spielen soll ich mit: hab‘ ich nun Wert? wenig, ich entfliehe der Frage über Intuition, die liebe … die hat immer gute Intentionen, die Intuition, hin … gut … ruht … der Internetzugang.

Dass ich mich erhoben habe, tut-mir-leid!

Wer glaub‘ ich, wer ich bin, mir auch ein Wolf, mich selbst! Setzt mich an, es ist eine Hetz- … eine Hetz- …. mein Biograf, bist brav, hast bio im Namen, ich leb‘ doch vegan, bist Graf, bist brav, mein Biograf – es ist eine Hetzjagd auf und gegen mich selbst, die heißt Depression: ich zerpoche das Tintenherz, es pocht derselbe Schmerz und ich immer noch auf dasselbe: es machen ja alle mit, ich dort eben auch. Finde, wie überwinden, hinten Herz, im März ziehe ich um, es ist anders –

Ruhetag, sie ist jetzt krank und muss sich Nachsicht zeigen, eigentlich hat sie sich gern. Sternwichtig ist die Wärmflasche, Wärmflasche auf dem Bauch, keine raschen Bewegungen, rauchen bei Regen auf dem Fensterbrett, tropfendes Grün, die Augen auf die Schwaden legen, Fadenregen, das Wetter sieht nach Geduld mit sich aus.

Standard